Das Christkind hat die Rennbahn vergessen

 

Ojeee ..

das Christkind hat uns zwar viel gebracht aber die Rennbahn hat sie vergessen. Naja vielleicht waren es ihrer Meinung nach auch schon genug Geschenke ;) 
Als die großen Twins gestern um 07.00 Uhr früh kamen und mir das sagten bevor wir überhaupt am Frühstückstisch angekommen waren, war mir klar, dass sie nicht aufhören würden ehe ich ihnen eine Idee liefern würde mit der sie eine Rennbahn bauen konnten. Mein Wunsch nach einem leckeren Frühstück musste warten, denn Leon schlug vor, dass er unten in der Garage eine Rennbahn aus Holz basteln könnte und genau das wollte ich nicht. Nägel die mir den Boden zerkratzen und ein rießen Ding, dass man dann ewig wieder nicht mehr wegschmeißen darf.
Nein aus.. Eine andere Idee musste her!
Und schwups die wups klebte ich Malerkreppband auf den Boden. Vor ein paar Jahren zauberte ich ihnen mit den verschiedensten "washi tape's" Parkplätze für ihre Auto's.
Diesmal versuchte ich eine Rennbahn zu zaubern. Sie freuten sich rießig und jeder wollte mal kleben und die Falten glätten, die durch die Kurven entstanden. Unsere Matchboxautos hatten gestern einen neuen Aufschwung erlebt. Endlich wurden sie mal wieder so richtig gefahren. Leon krabbelte so schnell er konnte von Kurve zu Kurve und machte niiiiaaau niiiiaaauuu :) Luis lag in der Gehschule und wusste garnicht wo solche Geräusche herkamen. Ich legte ihn auf den Boden genau neben die Rennbahn. Er strampelte wie wild durch die Gegend und schaute ganz gespannt auf Leon's Auto's. Nicht mehr lange, dann ist nichts mehr sicher vor den beiden Kleinen.

Luca fing an Bausteine und Mänchen zu holen. Er baute genau in der Mitte der Rennbahn ein Restaurant mit Parkplatz, weil die Fahrer ja auch was essen müssen. Dann kam noch eine Parkgarage dazu und ein Hochhaus mit vielen Ebenen.
Es fiel ihnen immer mehr und mehr ein und ich schaute ihnen zufrieden zu. Genau diese Art von Spiel liebe ich. Die Freiheit etwas zu bauen ohne jegliche Vorgaben (bis auf meine Rennbahn). Aber für unsere Rennbahn gibt es keine besonderen Autos. Man kann mit allen Autos schnell sein und darauf fahren.

 

Für die Parkplätze wurde zusätzliches Malerkrepp verwendet und darauf schrieben wir ein P für Parkplatz. Die ersten beiden P's schrieb ich, dann wollten sie es selber probieren. Die Buchstaben wecken seit ein paar Wochen ihr Interesse. Sie fragen mich immer wieder was da und dort steht und welche Buchstaben man für bestimmte Wörter braucht.


Für Kinder ist das Kleinste oft das Allergrößte! Die Zeit die wir ihnen schenken, indem wir etwas mit ihnen spielen, gemeinsam bauen oder andere Dinge GEMEINSAM erleben ist kostbarer als all die Dinge die sie besitzen!

Kommentare: 1
  • #1

    Anni (Freitag, 04 Januar 2019)

    Du könntest bei uns in der Kinderbetreuung anfangen. Hut ab. Ich finde es toll aus nichts oder wenig etwas zu machen. Wie in meiner Bin derzeit. Wir haben uns im Wald auch aus Zapfen Farm und Stäbchen einen Bauernhof kreiert