Ein Zelt, vier Kinder und 30 Nächte

 

Da uns in letzter Zeit immer mehr Anfragen zu unserem Schweden Trip bezüglich schlafen und der gleichen erreichen möchte ich euch heute unsere Gedanken dazu schreiben. Unsere Idee war es, uns einfach einmal eine Auszeit zu gönnen und uns mehr Zeit für unsere vier Kinder zu nehmen.

Da es ja heute oft schwierig ist sich einfach einmal eine Auszeit zu nehmen, war es uns sehr wichtig einfach einmal abzuhauen. 


Wer von euch kennt das nicht?
Jeden Morgen aufstehen, Kinder fertig machen, ab in den Kindergarten, danach zur Arbeit, Kinder abholen, Essen kochen, etwas Zeit mit Kinder und Partner verbringen und der Tag ist gelaufen. Da frage ich mich oft? Ist das alles? Ist das mein Leben das ich bis zum Schluss Leben möchte? Nein! Definitiv nicht. Ich möchte mit meiner Familie etwas erleben. Dieser komplett irren und rücksichtslosen Gesellschaft entgegen wirken. Wir versuchen es schon in vielerlei Hinsicht, wir Leben ohne Fernseher, unsere Kinder haben kein Tablet und dergleichen und trotzdem fällt uns auf, dass jedem von uns Menschen Zeit gestohlen wird. 
Dank Smartphone und 4K Fernsehern läuft uns die Zeit davon. Man wird nur noch beschäftigt mit Social Media und TV Serien.

Doch ich möchte meinen Kindern etwas anderes beibringen. Ihnen wahre Werte von Mensch und Natur weitergeben!

Wo könnte man dies besser zu erleben sein als in Schweden?

Man kann hier noch Natur pur genießen. In der Natur schlafen, durch Wälder gehen ohne Angst haben zu müssen dass der nächste Bauer oder Jäger gleich komplett am Rad dreht. Diese unendliche Weite und fast keine Menschen.

Tiere in der Natur sehen und nicht nur im Zoo hinter einer Glasscheibe bestaunen. Da weiß ich worauf es ankommt und was gut ist. Ein Vorteil bei Angelzelten ist das sie einen herausnehmbaren Boden haben. Warum? Wegen dem Naturschutz. Hat dein Zelt keinen Boden, zeltest du nicht sondern hast nur einen Unterstand. Und der ist erlaubt. Also auch in Naturschutzgebieten ist es somit möglich seinen Unterstand aufzubauen. Warum wir im Zelt schlafen? Naja. Ganz einfach. Für sechs Personen ist ein T5 leider einfach zu klein. Unser großes Zelt hat ca. 14m2. Und eine Höhe von etwas über 1,80 Meter. Uns war wichtig das wir ein großes Zelt haben, das wenn das Wetter auch einmal schlecht ist wir uns bewegen können und nicht wie Sardinen im Zelt sitzen. Wir haben uns für unsere Reise zwei hochwertige Angelzelte gekauft. In dem größeren schlafen wir und das kleinere Zelt werden wir als "Abstellraum" nutzen. Wir werden in Schweden wenn möglich den Zeltboden rein geben und auf aufblasbaren Matten mit Schlafsack schlafen.

Wir möchten wenn möglich ohne Campingplätze und ohne Hotel auskommen. Ein Monat einfach in der Natur Leben und Wohnen. Das wäre unser Traum..

Euer Flo

Kommentar schreiben

Kommentare: 0