Einkaufen mit vier Kindern

 

In meiner ersten Schwangerschaft vor 6 Jahren, ließ ich es leider immer wieder zu, dass andere Leute mir sagten, dass ich bestimmte Dinge alleine nicht meistern würde.

Man sagte mir, dass es nicht möglich wäre alleine mit zwei Babys einkaufen zu gehen. Es war nicht nur die damalige eigene Unsicherheit, die mein Selbstvertrauen schrumpfen ließ, dazu kamen auch die Kommentare von den Menschen die erfuhren, dass ich das große Glück hatte Zwillinge zu bekommen. Sätze wie: "Na da wirst du aber Hilfe brauchen" oder "Du wirst schon noch sehen was da auf dich zukommt", "So leicht wie du glaubst wird es nicht sein."


Schnell bekam ich Angst und somit hab ich mich immer wieder vor dem Einkaufen oder auch vor Arztbesuchen gefürchtet. Meistens habe ich eine der Oma's mitgenommen. Anfangs dachte ich, dass es somit leichter sein würde. Nur hab ich irgendwann merkte, dass es eigentlich einfacher ist, wenn ich alleine mit den Beiden unterwegs bin. Ich musste mich einfach nur nach den Bedürfnissen der Kinder richten und nicht nach sonst noch jemandem.

Ich fing an kleine Einkäufe zu dritt zu erledigen. Oft mit einer großen Umhängetasche für alles was ich kaufte und EINER Babybschale in JEDER Hand. Bei größeren Einkäufen schnappte ich mir zwei Einkaufswagerl und stellte auf jedes Wagerl eine Babyschale. Nach einigen Malen wuchs und wuchs meine Selbstsicherheit. Ich merkte, dass ich von niemandem abhängig war! Ich merkte, dass unser dreier Team super funktionierte und dass es niemals so schlimm war wie erwartet. 
Desto mehr ich alleine schaffte, desto mehr hörte ich auf mein eigenes Gefühl. 

Nach und nach traute ich mich immer mehr, ich ging mit beiden alleine zum Kinderarzt, alleine ins Freibad und ins Hallenbad. Wenn sie beim Einkaufen nach Süßigkeiten, einem eigenen Wagerl, Spielzeug oder sonstigem fragten sagte ich immer Nein - Ausnahmen bestätigen die Regel! Gut diese "Ausnahmen" gab es bei uns vielleicht zweimal im Jahr und diese "Ausnahme" war dann ein Joghurt oder ein Pixi Buch, je nachdem was für MICH gerade passte. Kleine Einkaufswagen gab es nur manchmal und dann auch nur, wenn ich sehr wenig brauchte.
Es gab immer Regeln und mir war wichtig, dass diese eingehalten werden. Ich bin sicher eine strenge Mama, aber ich liebe meine Kinder über alles und genau deswegen möchte ich, dass sie Dinge, egal ob Essen, Spielsachen oder Kleidung schätzen lernen und genau deshalb gibt es diese Dinge bei uns nicht einfach so!
Ich gehe nicht Lebensmittel einkaufen damit ich dann ein Heft oder ein Schokoladenei mit Spielzeugfüllung mitnehme. Sie fragen nicht danach, weil ich es mir nie angefangen habe! Weil ich auf mein Bauchgefühl gehört habe. Für mich ist es genauso wie es ist perfekt, denn somit hab ich auch wenn ich mit VIER Kindern einkaufen bin nur wenige Katastrophen. Für die beiden Großen ist ein eigener kleiner Einkaufswagen ein Highlight, das Einräumen der Lebensmittel nach dem Scannen ist ihre Aufgabe und das Wagerl zurück bringen klappt spitze. Somit hab ich immer genug Zeit den Überblick über alles zu bewahren. Ich habe zwei wunderbare Helfer, die mein Leben so viel bunter und schöner machen.

Also ihr seht..

Es ist garnicht so schwer, mit vier Kindern einkaufen zu gehen! Dinge, die man um alles in der Welt wirklich will, schafft man auch!

Mir ist es wichtig, dass ich ohne Hilfe mit meinen vier Kindern einkaufen gehen kann! Trotzdem freue ich mich über jeden einzelnen Einkauf als komplette Rasselbande mit unserem Papa- den der ist unser Goldstück! :)

Eure Nici

Kommentar schreiben

Kommentare: 0