Mit was "spielen" unsere 6 Monate alten Zwillinge

Bei den großen Twins hatte ich damals mit dem Alter viel Spielzeug, verschiedene Greiflinge, verschiedene Bälle, Stofftiere, Dinge mit Musik und all diese Sachen waren meist mit einem hohen Plastikanteil. 
Als uns vor zirka 3 Monaten auffiel, dass sie ihre Umgebung nun viel bewusster wahrnehmen, beschlossen wir ihnen für ihre ersten Greifversuche einen abgebrochenen Besenstiel über der Gehschule zu befestigen.  Wir wollten keines dieser normalen Mobile.
Auf dem Besenstiel befestigten wir abwechselnd bunte Holzmännchen, ein anderes Mal längliche bunte Bausteine oder wie am Bild ersichtlich auch mal verschiedenfarbige Filzkugeln.

Alle drei Materialien liebten die Beiden sehr. Am Anfang wurden diese nur betrachtet. Mittlerweile mussten wir den Besenstiel an der Gehschule anbinden, weil sie an den Bausteinen und den anderen Dingen ziehen und in diese reinbeißen.

Seit sie sich am Boden schon bewegen können, ist die Gehschule sowieso ein Ort des quengelns geworden. Keiner der Beiden ist noch gerne da drinnen. Sie wollen endlich das Wohnzimmer erkunden! :) Vor ein paar Wochen fingen sie an sich mehr als einmal umzudrehen und mittlerweile schaffen sie es, dass sie sich am Boden entlang ziehen. Nichts ist mehr sicher und auch die großen Zwillinge haben gemerkt, dass ihr Spielzeug für die beiden kleinen Zwerge immer interessanter wird.

Die Dinge, mit denen sie sich seit drei Monaten "spielen" beeindrucken sie nicht mehr wirklich. Was momentan den meisten Spaß macht sind die großen Brüder die Blödsinn machen, die vor ihren Nasen hohe Türme bauen oder vor ihnen lustige Grimassen schneiden oder die bei lauter Musik wie zwei verrückt gewordene wild umher tanzen ;)


Ihre neuen Lieblingssachen sind Alltagsgegenstände, Dinge an denen mann kratzen kann oder an denen man sich gut festhalten kann. 


Levi sieht sich liebend gern seine Schnuller an, er dreht und wendet diese immer wieder zwischen seinen kleinen Fingerchen, bis er es endlich schafft, den Schnuller richtig in den Mund zu stecken dauert es manchmal ein bisschen länger, aber er schafft es! :)


Bei ihnen am Boden befinden sich momentan unser Metallsieb, unser Schneebesen und ein kleines Teesieb. Außerdem spielen die Twins noch mit Metalldeckeln, kleine Schraubgläser (sehr fest zugeschraubt) die mit Reis oder Nudeln gefüllt sind.
Seit sie sich vor ein paar Wochen zum ersten Mal gedreht haben, betrachten sie sich oft gegenseitig viel öfter, sie quietschen und schreien sich zu. Sie ziehen sich an den Ohren oder sabbern sich an, wenn der eine über dem anderen liegt. 

Es ist einfach wunderschön, Zwillinge zu erleben. In diesem Sinne wünschen wir euch einen wunderschönen Sonntag Nachmittag!

Eure Nici mit ihren fünf Männern 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0