Die ersten Zahlen erlernen

Ohhh man ohh man.. Zwei Jungs, der Zahlenraum von 0-6 und ich!
Du hast drei Zuckerl, Leon nimmt dir eins weg, Luca wie viele Zuckerl hast du noch?

Viele viele Stunden später zeigte ich Leon zwei Würfel mit den Augenzahlen zwei und drei. Auf einen Blick erkannte er, dass es insgesamt fünf "Punkte" sind. Schön langsam wird ohne Finger gerechnet und manchmal schaffen wir sogar schon Rechnungen über 6.

Von Tag zu Tag wird es immer besser mit dem Rechnen. Wir rechnen beim Autofahren, zählen in abwechselnder Reihenfolge, mal sag ich eins, Leon zwei, Luca drei, dann zähl ich nur mit einem. So sind wir heute schon bei 40 gelandet. Wirklich wichtig ist mir der Zahlenraum bis 10. Flo hat heute ein Bett auseinander gebaut und benötigte dabei verschiedene Gabelschlüssel, die bestimmte Zahlen drauf haben. Auch so haben die Kinder wieder die Zahlen geübt. Sicher werden diese noch immer gerne verwechselt, aber das wichtige ist, dass sie Interesse daran haben und wir auch nur dann, wenn sie auf uns zukommen mit ihnen "üben".

Wir machen das mit dem Rechnen im Alltag, wir probieren es beim Einkaufen, beim Kochen beim Spielen, beim Spitzen der Stifte und bei Würfelspielen. Man kann das Rechnen in alle Alltagssituationen einfließen lassen und es hilft den Kindern sehr viel.

 

Als sie vor ein paar Monaten angefangen haben sich für Zahlen zu interessieren und diese im Kindergarten kennen zu lernen, habe ich sofort reagiert und verschiedenes Material bestellt. Natürlich so vieles wie möglich aus Holz bzw. ohne Plastik. Am Anfang wollten sie es nicht mal ansehen geschweige denn mit mir gemeinsam rechnen und die Zahlen lernen. "Geeeh Mama wir wollen spielen nicht lernen!" und plötzlich kamen sie kurz nach Weihnachten mit der Zahlen Box und sagten "Schau Mama, was wir gefunden haben!"
Tja so schnell geht's und dann ist es doch interessant! :) Diese Zwerge machen oft in wenigen Wochen einen enormen Sprung und meine Beiden erkennen gerade für was Zahlen gut sind und dass das Erkennen von Zahlen ihnen eine gewisse Freiheit gibt.


Im Kindergarten gibt es Schulaufgaben, die Frage der Jungs, ob wir zuhause auch Schulaufgaben machen könnten, kam mir sehr gelegen. Schon in den Adventskalender packte ich neben Süßigkeiten, Unternehmungen und Schminkfarben auch Schulaufgaben. Sie lieben es, vielleicht auch weil ich mir dann ganz besonders viel Zeit für sie nehme. Ich versuche mich in der Zeit voll und ganz auf die beiden zu konzentrieren und auch mal die Wäsche, das Kochen und vor allem das Putzen liegen zu lassen. Meist machen die Babys zu der Zeit gerade ihren Nachmittagsschlaf, aber jetzt wo wir noch im "Krankenlager" sind geht es sogar schon vormittags!

Viel Spaß beim Rechnen..
Eure Nici

Kommentar schreiben

Kommentare: 0