Vier Kinder, was nun?

Also ich fange einmal von ganz vorne an.

 

Meine Frau brachte in unsere Beziehung zwei wundervolle Kinder mit. Am Anfang war es etwas ungewohnt, so von Null auf Hundert zwei vierjährige Kids zu haben. Zudem ich immer sagte es muss für die Kinder passen sonst hat das keine Zukunft. Zum Glück nahmen mich die zwei sofort auf und nannten mich liebevoll Flotschi.

Ich musste mich komplett umstellen. Es war vorbei mit Egotrips, Party und Angeln so viel man will. Jetzt war Familienleben angesagt. Wobei ich dazu sagen muss, man verliert nichts sondern es ändert sich, und Prioritäten werden auf einmal anders gesetzt. Nach etwa einem Jahr Beziehung war mein Wunsch nach ''eigenen Kindern'' recht groß. Worauf hin wir beschlossen, dass wir es probieren schwanger zu werden. Und Ja! Es hat geklappt. Was nicht selbstverständlich ist (doch dazu i einem weiteren Beitrag mehr). Als mir Nici die freudige Botschaft überbrachte flippte ich aus und konnte es nicht glauben. Ich war einfach over the moon.

Der erste Frauenarzt Besuch stand an und ich bin natürlich mit. Als wir da saßen und die Ärztin mit dem Ultraschall am Bauch wie wild hin und her fuhr lachten beide Frauen schon. Die Ärztin sagte:,, Sehen sie das auch?'' Ääähm nö! Was sollte ich denn sehen? Ja das es wieder Zwillinge werden. Bäääm! Das war mal eine Ansage. Ich freute mich doch war auf so eine doppelte Nachricht nicht eingestellt.

Vier Kinder?

Auto kaufen?

Haben wir genug Schlafzimmer?

Was braucht man alles?

Schaffe ich das?

Und und und. Tausend Sachen die dir durch den Kopf gingen. Und Ja man schafft alles. Auch wenn man es am Anfang nicht für möglich hält. Neun Monate später waren sie endlich da. Luis und Levi erblickten das Licht der Welt. Wir hatten etwas Sorge das Luca und Leon vielleicht die Eifersucht packen könnte doch bis jetzt läuft es mehr als Prima. Wir haben einfach vier tolle Kinder. Am Anfang war es für mich eine sehr große Umstellung doch mitlerweile hat sich alles Super eingespielt.

Die zwei Großen kümmern sich liebevoll um ihr Brüder. Auch der Schlafentzug und die kürzeren Nächte hinterlassen nicht mehr so tiefe Spuren. Es ist ein tolles Gefühl wie sehr sich ein Leben mit vier Kindern verändert und ich muss sagen ich würde mit keinem Menschen dieser Welt tauschen wollen.

Ich freue mich auf meine weiteren Prüfungen mit den Kids und bin mir sicher, dass ich die gemeinsam mit meiner Frau schaffen werde.

 

Euer Flo

Kommentar schreiben

Kommentare: 0